FAI Technik schließt weiteres komplexes Umrüstungsprojekt für Bombardier Global Express ab

Die in Nürnberg ansässige FAI Technik GmbH, Teil der FAI Aviation Group und Tochtergesellschaft des deutschen Spezialflugzeugbetreibers FAI rent-a-jet, hat nach dem erfolgreichen Abschluss des preisgekrönten Projekts Pearl im Jahr 2020 ein weiteres herausragendes Projekt zur Umrüstung von Bombardier Global Express abgeschlossen. Das Projekt umfasste auch 30/60/120/240-Monats-Inspektionen und eine neue Lackierung. Nach 20.000 Arbeitsstunden wird diese neueste Global Express (D-AFAU) voraussichtlich ab Juni 2022 für Charter und Leasing zur Verfügung stehen.

Das Multi-Millionen-Euro-Projekt, das im April seine EASA STC-Zulassung erhielt, ist der erste und einzige Einbau einer originalen Global XRS-Kabine in eine klassische Global Express. Die maßgeschneiderte Innenausstattung, die vom FAI-Team entworfen wurde, bietet eine komplett neue Kabine mit VIP-Sitzen für 12 Passagiere in geschmackvollem cremefarbenem Leder, ergänzt durch einen stilvollen schwarz- und cremefarbenen gestreiften Designerteppich und auffällige schokoladenfarbene Hochglanz-Holzoberflächen im Klavierstil mit roségoldener Metallbeschichtung. Elegante beigefarbene Steinböden zieren die Kabine und die VIP-Toilette mit JetsTM-Vakuumtoiletten. Die luxuriöse Innenausstattung wird durch das Collins Aerospace Cabin Electronics System (CES) V7 ergänzt. Die Außenlackierung wurde ebenfalls von FAI Technik durchgeführt.

“Dieses jüngste, sehr anspruchsvolle und erstklassige Umrüstungsprojekt unterstreicht einmal mehr die Leistungsfähigkeit und Kompetenz von FAI Technik bei der Umrüstung und Modifikation von Bombardier-Flugzeugen”, sagte Michael Axtmann, kaufmännischer Leiter von FAI Technik.

FAI Technik wurde bei den Middle East Aviation Awards 2021 in der Kategorie “Innovation in Engineering” für seine Arbeit an der Umrüstung der Pearl Global Express ausgezeichnet.

Die FAI Aviation Group wird von Montag, 23. Mai, bis Mittwoch, 25. Mai, an der EBACE 2022 in Genf teilnehmen.

Über die FAI Aviation Group

Die FAI Aviation Group betreibt Deutschlands größte Flotte von Bombardier Business Jets. Die Flotte umfasst fünf Global Express, sechs Challenger 604 und fünf Learjet 60. FAI betreibt am Hauptsitz in Nürnberg einen 14.000 m² großen, klimaneutralen Flugbetrieb und beschäftigt knapp 300 Mitarbeiter, darunter 70 Mechaniker und Ingenieure in der hauseigenen MRO FAI Technik GmbH und weitere 30 Mitarbeiter am Standort Berlin. Der konsolidierte Umsatz der FAI-Gruppe belief sich im Jahr 2022 auf fast 140 Mio. € bei einer Flottenauslastung von mehr als 12.000 Flugstunden.

Die FAI war stolz darauf, im Mai 2018 den Diamond Safety of Flight Award der European Business Aviation Association (EBAA) zu erhalten. Dies ist die höchste Sicherheitsauszeichnung, die die EBAA an Mitgliedsunternehmen vergibt, die Geschäftsflugzeuge seit 50 Jahren oder 100.000 Stunden unfallfrei betreiben.

2019 erhielt die FAI eine Auszeichnung für ihr 10-jähriges Bestehen von der MEBAA, was die Tatsache widerspiegelt, dass 20 % ihrer Flugtätigkeit mittlerweile im Nahen Osten stattfindet und wurde mit einem Aviation Annual Achievement Award für ihre 30-jährige Tätigkeit im Bereich der Ambulanz- und Sonderflüge geehrt.

In den Jahren 2020 und 2021 erhielt die FAI die prestigeträchtige Auszeichnung “Air Ambulance Company of the Year” vom ITIJ Magazine.

Im Jahr 2021 erhielt die FAI in Anerkennung ihrer Reaktion auf die Covid-19-Pandemie den Pandemic Response Special Award.

Im Jahr 2022 wurde die FAI von MEA Business bei den Aviation Innovation Awards mit dem Preis “20 years of Aviation Excellence in the Middle East” ausgezeichnet.

Im Jahr 2023 wurde FAI bei den Middle East Aviation Awards während der Dubai Airshow als “Air Ambulance Company of the Year” ausgezeichnet.

Die FAI ist offizieller Partner des McLaren Formel 1 Teams.

www.fai.ag